• images
  • 15:00
  • images
  • Keine Kommentare.

Das iPad und die fehlende Mausunterstützung

Man stelle sich mal folgendes Scenario vor: Herr Meier, Mitarbeiter eines mittelständischen Unternehmen, ist gerade im Außendienst unterwegs und bei einem Kunden. Hier arbeitet er einige anfallende Aufgaben mobil mit seinem iPad ab. Er beantwortet ein paar Mails und gib vielleicht die ein oder andere Bestellung des Kunden direkt ins System ein. Kommt er wieder in die Firma, so liegt er das iPad beiseite und arbeitet an seinem festen Rechner. An dieser Stelle kommt die Frage auf warum eigentlich? Warum arbeitet er nicht einfach weiterhin mit dem iPad? Ein externer Monitor lässt sich auch bereits heute anschließen, eine Bluetooth Tastatur auch.

Es gibt so viele tolle professionelle Apps für das iPad , Remote Desktop Clients, Citrix Receiver, Teamviewer und viele weitere. Mit all diesen Apps könnten die meisten Leute wunderbar am Arbeitsplatz als einzigste Gerät mit einem iPad zurecht kommen.

Für die Firma ist in der derzeitigen Situation effektiv eine doppelte Investitionen nötig: es muss sowohl ein PC als auch ein iPad angeschafft werden.
Jetzt fragt man sich allerdings warum das so ist?
Könnte man nicht auch mit dem iPad und einem externen Monitor und einen der 1000 im App Store verfügbaren Remote Desktop Clients (RDP) auf einen Terminal Server beziehungsweise einen virtuellen Desktop zugreifen? Stichwort VDI (Virtual Desktop Infrastructure)

Die Antwort:

Das alles funktioniert heute schon und kann problemlos mit einem iPad genutzt werden.
Das eigentliche Problem: iOS unterstützt keine Maus!

Man kann ausschließlich über das Touchdisplay des iPads seinen Mauszeiger bewegen. Dies ist keines kein ergonomisches Arbeiten.
Aber warum?

Mir fällt kein Grund ein außer das Bild eines kleinen trotzigen Kindes das mit dem Fuß aufstampft und schreit „ich will nicht!“

Es wäre so einfach aber Apple legt einem hier einen unnötigen Stein in den Weg. Für mich ist das unverständlich. Die Maus muss ja nicht im gesamten System funktionieren. Lediglich in unterstützenden Apps.

 

Also Apple, wie wäre es mal mit einem Schritt vorwärts in Richtung Enterprise statt schon wieder die Optik von iOS 10 auf iOS11 zu ändern? Tja, iOS 11 ist draußen und das ohne Mausunterstützung…

Keine Kommentare

Kommentieren

%d Bloggern gefällt das: